Rechner aus!

Computer laufen oft den ganzen Tag (und die ganze Nacht!) obwohl niemand an ihnen sitzt.

Um diese Verschwendung zu mildern, wurde Local Cooling erfunden, ein nur 2,5MB großes Softwarepaket für Windows XP, dass dem Benutzerverhalten entsprechend immer die passende Energieeinstellung vornimmt.

Dabei gibt es verschiedene Zustände, die nacheinander druchlaufen werden:

  • Monitor aus
  • Festplatte aus
  • Herunterfahren des Rechners

Das interessante an Local Cooling ist aber, dass man wenn man es wünscht, die gesparte Energie zurück an den Server melden und damit den dortigen Zähler erhöhen kann! Die "besten" Energiesparer und die sparsamsten Firmen werden aufgelistet.
Dabei wird aufgezählt, wieviele Bäume, wieviele Gallonen Sprit (eine Gallone sind 3,8 Liter) und wieviel Kilowattstunden man schon gespart hat.

Update 2.5.08: Der Stern berichtet, dass es eine zweite Version der Software gibt. (Lustig:

ann misst das Programm die eingesparte Energie und rechnet sie um in gesparte Kilowattstunden, in gesparte Benzingaleonen und in gerettete Bäume, die nun doch noch weiterleben dürfen.

- wusste, nicht, dass man Energie mit Harry Potters Währung messen kann).

Teilen Sie uns mit Ihrem Netzwerk. Danke!