Solarwunder von Bern: Photovoltaik für’s Stadion

Mitte August 2007 wurde auf dem "STADE DE SUISSE Wankdorf Bern" die weltgrößte stadionintegrierte Photovoltaikanlage in Betrieb genommen. Nach der zusätzlichen Installation von 2.808 Solarmodulen verfügt das Stadion insgesamt über 7.930 Module von dem japanischen Technologie-Unternehmen Kyocera. Die komplette Anlage schafft einen
jährlichen Energieertrag von 1.134.045 kWh (Kilowattstunde) und erspart den Ausstoß von 630 Tonnen CO2 pro Jahr.

Das Stadion trägt nach dem Ausbau die weltweit größte integrierte Photovoltaikanlage auf seinem Dach. Die Komplettanlage auf dem zweitgrößten Stadion der Schweiz wurde in einer Gesamtbauzeit von etwa 10 Monaten auf dem STADE DE SUISSE montiert, damit wurde sie ein Jahr vor der Europameisterschaft in der Schweiz und in Österreich fertig gestellt.

Quelle: Solarpanele von Kyocera (Pressemitteilung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.