Energie sparen radikal: Passivhäuser Pflicht in Kalifornien

Gefunden bei Energynet.de: ab 2020 dürfen kalifornische Häuser nicht mehr Energie verbrauchen, als sie selbst erzeugen können.

In den USA geht wohl von 0 auf 100, dazwischen scheint es nichts zu geben. Während man bei uns schrittweise mit der Energieeinsparverordnung sich dem Passivhaus nähern möchte, möchte man in Kalifornien gleich von der Energieschleuder zum Nullenergiehaus springen. Wie das realisert werden soll, ist noch offen. Mal sehen, ob wir noch mehr davon hören oder lesen werden.

Die Idee ist, dass dadurch nicht nur Energie gespart wird, sondern auch die gesamte Industrie angestoßen und angetrieben wird. Das hat bei emissionsarmen Autos auch schon funktioniert, die kalifornischen Standards setzen sich langsam auch im Rest der USA durch. Hersteller müssen die Grenzwerte einhalten und verkaufen auch in anderen Märkten keine schlechteren Autos.

Ursprüngliche Quelle: the Daily Green (Haben sie keinen Feed?)

Stichwörter: Energie sparen, erneuerbare Energien, Solarenergie, Photovoltaik

Teilen Sie uns mit Ihrem Netzwerk. Danke!

3 Gedanken zu “Energie sparen radikal: Passivhäuser Pflicht in Kalifornien

  1. Hallo,
    die haben nicht nur einen Feed, je nach Thema gibt es 8 verschiedene Channels für den Feed-Reader. Zu finden ist der Link in der linken Menüspalte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.