Elektroauto spart auch in Oslo

In Oslo dürfen Elektroautos die Busspur mitbenutzen und kostenlos Parken. Das ist Anreiz genug, dass bereits 1000 Bewohner der Stadt eines der kleinen Elektroautos "Think" bestellt haben. Das Fahrzeug wurde Ford entwickelt und verworfen und von der Firma "Think" weiterentwickelt.

Die Zahlen:

  • 25.000 Euro Preis
  • Miete für den Akku 156 Euro
  • Reichweite 180km
  • Maximale Geschwindigkeit 100km/h
  • Frei "tanken" beim örtlichen Energieversorger

Ich habe das mal mit unserem Rechner für den Autoneukauf durchkalkuliert (im Vergleich zum Kauf eines Kleinwagens). Selbst wenn man für null Euro tanken kann, amortisiert sich das teure Gefährt erst in 15 Jahren und 8 Monaten (gerechnet mit 30.000km Jahreslaufleistung).

Natürlich sind die Vorteile (Fahren auf der Busspur, kostenlos Parken) nicht einrechnenbar.... Für die 1000 war es wohl klar.

Quelle: Wirtschaftswoche 40, 1.10.07, Seite 137

Teilen Sie uns mit Ihrem Netzwerk. Danke!

Ein Gedanke zu “Elektroauto spart auch in Oslo

  1. Apropos Elektroauto - hat hier schon mal jemand was von den sogenannte Superkondensatoren gehört, die angeblich gerade in der Entwicklung sind? Ich habe da neulich einen interessanten Bericht gesehen und bin aber auf der Couch eingeschlafen. Jetzt weiß ich nicht mehr ob ich das geträumt habe oder nicht. Laden in 1 h und können ein Fahrzeug mit mehrern 100 PS ca. 300km weit antreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.