Energiesparen am Weihnachtsbaum: Dortmunds Baum spart

Der Weihnachtsbaum hier in Dortmund spart dieses Jahr deutlich mehr Energie als zuletzt (es ist der angeblich weltweit größte Weihnachtsbaum).

Verschluckten die 14.000 Lämpchen im letzten Jahr noch 150.000 Watt, so reduziert modernste LED-Technik von Blachere Illumination den Stromverbrauch auf 4.600 Watt und das bei 40.000 Lichtpunkten!

Schnell mit unserem Rechner für Standbykosten durchgerechnet bedeutet das:

  • Stromkosten vorher: knapp 15.000 Euro
  • Stromkosten nachher: 500 Euro

Rechnung

Berechnet mit 20 Stunden Beleuchtung am Tag und 18 Cent Stromkosten pro Kilowatt.
Ich benutze den Standbykosten-Rechner, weil man damit ganz einfach die Stromkosten für ein Gerät für ein Jahr berechnen kann. Die Summe habe ich dann durch 12 geteilt, weil der Baum natürlich nicht das ganze Jahr brennt. Im Sommer wollen wir auf dem Platz schließlich wieder EM schauen :-)

Da macht das Anschauen dieses riesigen Baums noch mehr Spass! Ich frage mich allerdings, was die neue Ausstattung gekostet hat.

Auch das Rockefeller-Center in New York spart Strom mit LED-Technik.

Quelle: Pressemitteilung, Weihnachtsmarkt Dortmund

Teilen Sie uns mit Ihrem Netzwerk. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.