Video: Aufforstung einfach

Aufforstung kann das Klima retten: Bäume spalten CO2 und sie kühlen die Umgebung. Doch Aufforstung kostet Geld für Setzlinge, Wasser, Forstbeamte, Kaninchenzäune usw.

Die Leute vom Permakultur Forschungsinstitut in Australien haben gezeigt, wie es anders geht:
Bauern werden ausgebildet die bestehenden Bäume und Baumreste auf ihrem Land so zu pflegen, dass binnen weniger Jahre wieder ein Wald entstehen kann. Wenn man nämlich an einem Baumstumpf die Triebe so zurück schneidet, dass nur ein paar zurückbleiben, dann kann wieder ein Baum daraus werden. Anders als wenn man die Triebe alle lässt, dann bildet sich nur ein Busch.

Das wichtigste an der Bauern-Aufforstung ist aber die Aufklärung: Bauern müssen lernen, dass Bäume ihrer Ertragskraft nicht schaden, sondern im Gegenteil ihren Feldern Nutzen bringen.
Sie nützen durch Schatten und Grundwassermanagement. Die Blätter kann man den Nutztieren füttern und die Zweige im Herd verbrennen. So haben die Bauern auch etwas von der Aufforstung ihres Landes.

Anschauen: Farmer Managed Natural Regeneration – Video

Teilen Sie uns mit Ihrem Netzwerk. Danke!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>