Bio-Böden als Hochwasserschutz

Bei N.TV habe ich eine interessante Nachricht gesehen: Bio-Böden als Hochwasserschutz: Regenwürmer nutzen vielfach.
Statt in riesige technische Deichbausysteme zu investieren, könnte man alternativ auch mehr Biobauern fördern und die Hochwasserlagen schon an der Quelle verhindern.

"Eine wichtige Rolle spiele dabei, dass auf Biobetrieben mehr Regenwürmer leben. Sie sorgten für größere Poren im Boden. Regenwasser könne so schneller in tiefere Schichten abfließen und sammle sich nicht in großen Mengen in Flüssen und Bächen."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.