Stromausfälle wegen Atomausstieg?

Das behauptet der Verband energieintensiver Unternehmen.

Dies wird von Spiegel Online in ihrer Reihe zur Energiewende relativiert: Es handelt sich um Kurzunterbrechungen oder "Flackerstrom". Stromausfälle im Millisekundenbereich nehmen zwar zu, aber die letzte offizielle Umfrage war im Jahr 2009 mit im Schnitt drei gemeldeten Kurzunterbrechungen pro Jahr, was für einige Geräte den Ausfall und für die betroffenen Firmen Schäden bedeutet. Aber was hat das mit dem Atomausstieg zu tun? Vermutlich nichts!

Weitere Informationen dazu können Sie in Spiegel Online: Atomausstieg - Industrie schürt Angst vor Stromausfällen lesen.

Teilen Sie uns mit Ihrem Netzwerk. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.