Schlagwort-Archive: Geld sparen

Getreu unserem Motto "wir wollen Maßnahmen zum Energiesparen nicht schönrechnen" haben wir uns bisher mit der Anpassung des durchschnittlichen Strompreises bei den Berechnungen zurückgehalten. Der wurde bisher mit 18 Cent/kWh an dieser Stelle vorgegeben und ist als Bruttopreis inkl. Mehrwertsteuer und Stromsteuer (Regelsatz in Höhe von 2,05 Cent/kWh) sowie der Abgaben gemäß EEG und KWK-G und der Jahresgrundgebühr (pro kWh gerechnet) für den Stromzähler zu verstehen.

In der Annahme, dass der Strompreis ständig steigt und die individuellen Strompreise unterschiedlich sind, haben wir vorausschauend in unseren diversen Rechnern (Standbykosten, Sparlampen) die Möglichkeit gegeben, den Strompreis einzutippen und nur Vorgabe-Werte eingetragen. In unserem Blog haben wir einige Artikel mit Kommentaren zu im Zusammenhang mit Energiesparmaßnahmen gesparten Geldsummen veröffentlicht, die mittlerweile von der Wirklichkeit erhöhter Strompreise eingeholt wurden und sich mittlerweile auch erhöht haben dürften.

In den letzten Monaten haben sich die Strompreise so schnell nach oben entwickelt, dass selbst ein Durchschnittspreis von 19 Cent/kWh zu niedrig angesetzt ist. Wir haben uns umgesehen: Die Deutsche Energie-Agentur dena mit ihrer Initiative EnergieEffizienz http://www.stromeffizienz.de/ rechnet aktuell mit 20 Cent/kWh. Beim Bund der Energieverbraucher wird im Ländervergleich ein Durchschnittswert von ca. 21 Cent/kWh für Deutschland angegeben.

Getreu unserem Motto "wir wollen Energiesparen nicht schönrechnen" rechnen wir deswegen ab jetzt mit 20 Cent/kWh.
Energie sparen wollen wir auch weiterhin. Und Ihnen hiermit Anleitungen dazu geben, wie sie heute und morgen Geld sparen. Denn übermorgen kommt die nächste Strompreiserhöhung. Ganz bestimmt!