Schlagwort-Archive: thermische Solaranlage

Total genial: eine Firma in Kalifornien (PVTSolar) kombiniert jetzt Photovoltaik mit einer thermischen Solaranlage. D.h. die Anlage erzeugt gleichzeitig Strom und warmes Wasser.

Warum das so genial ist? Abgesehen davon, dass eine Anlage für beide Zwecke reicht, haben Photovoltaik-Anlagen bisher das Problem, dass sie leicht zu warm werden und bei Überhitzung die Effizienz sinkt. Wir kühlen die Photovoltaik-Zellen also mit Wasser und nutzen dieses Kühlwasser zum Duschen....

Ich gehe davon aus, dass wir das Ende des Booms noch lange nicht gesehen haben. Die Anlagen werden immer günstiger und jedes Jahr werden immer mehr Menschen entscheiden, dass es sich für sie lohnt.

Wenn man durch Deutschland fährt, kann man schon jetzt auf sehr sehr vielen Dächern die Anlagen blinken sehen.

Via inhabitat.

In Italien kann man thermische Solaranlagen im Supermarkt kaufen!
Nicht schlecht staunten wir über das Angebot, eine thermische Solaranlage mit 150 oder 200l Warmwassertank für 1.400 bzw. 2000 € zu kaufen. Soweit ich die italienische Aufschrift verstanden habe, ist die Installation auf dem Dach inklusive (Ständerwerk wird mitgliefert).

Die Anlage ist relativ einfach, ein großer Kollektor, mit einem Wassertank direkt darüber. Drei Leitungen (gedämmt) führen in den Tank.

Selbst wenn man damit nicht die Heizung unterstützt, sondern diese Anlage nur an eine Dusche anschließt, kann sie sich schon innerhalb von 5 Jahren amortisieren, wie ich mit unserer Berechnung für thermische Solaranlagen ausgerechnet habe. Denn die größte Hürde bei der Amortisation ist der Anschaffungspreis.

Ich stelle mir das so vor: die Solaranlage wird auf dem Dach montiert und speist nur eine Dusche (vereinfacht die Installation). Die Teenager im Haus dürfen nur noch diese Dusche benutzen und zwar nachdem die Eltern geduscht haben. Danach können sie nach Herzenzlust Warmwasser verbrauchen, bis sie schrumpelig sind, oder der Warmwassertank leer ist. Klar wird weiterhin Wasser verschwendet, aber durch Nutzung von Sonnenenergie wird deutlich Energie gespart.

Natürlich müsste eine Familie ihren Rythmus umstellen, um die Anlage optimal zu nutzen, z.B. im Winter lieber abends statt morgens duschen.

Neuer Rechner von Energiespar-Rechner.de

Lohnt sich der Kauf einer thermischen Solaranlage für die kombinierte Warmwasserbereitung mit Heizungsunterstützung?

Im April 2008 wurde hier beim Energiespar-Rechner eine Berechnung für den Kauf einer thermischen Solaranlage präsentiert, der Ihnen die Frage beantwortet, in wieviel Jahren sich eine neue thermische Solaranlage für Trinkwasser gegenüber dem Erwärmen des Warmwassers mit Gas, Öl oder Strom amortisiert hat. Doch es gibt auch Anlagen zur Heizungsunterstützung und zur Warmwasserbereitung.

Im August 2008 haben wir das Angebot um einen Rechner für den Kauf einer thermischen Solaranlage für Heizung und Warmwasser ergänzt. Berechnet wird die Amortisationszeit der Anlage gegenüber der konventionellen Heizung/Warmwassererwärmung mit Gas, Öl oder Strom.

Die Anlagekosten inklusive Montagekosten fangen bei 10.000 Euro an. Eine Anlage für 10.000 Euro für einen 4-Personen-Haushalt könnte sich gemäß unseres Solarthermie-Rechners in 17 Jahren gegenüber einer Erwärmung des Wassers mit Gas amortisieren.
Bei dieser Berechnung wurde

  • ein kWh-Bedarf von 9.000 kWh pro Jahr,
  • eine Fördersumme von 735 Euro,
  • eine Energiepreiserhöhung von 5 Prozent und
  • ein Kapitalzinssatz von 3 Prozent eingegeben.

Die Vorteile unseres Rechners für den Kauf von thermischen Solaranlagen: Berücksichtigt werden - wie bei vielen anderen Rechnern hier auf Energiespar-Rechner.de - der Zinssatz für entgangene Zinsen des investierten Kapitals, um Energiespar-Maßnahmen nicht schönzurechnen.

Ein weiterer Vorteil ist die Einbeziehung einer jährlichen Energiepreiserhöhung, die dabei hilft, die neue Investition genauer zu berechnen. Kapitalzinssatz, Energiepreis und Energiepreiserhöhung können neben dem Kaufpreis und der eingesparten Energie für Heizung/Warmwasser vom Benutzer des Rechners eingegeben werden.

Um die Amortisationszeit zu berechnen, benötigen wir auch eine Vergleichsmöglichkeit der alternativen Heizung/Warmwasserbereitung (Gas, Öl, Strom, Flüssiggas) und die Kosten pro kWh dafür. Man rechnet zur Zeit mit folgenden Energie-Preisen:

  • Erdgas 0.065 Euro/kWh,
  • Heizöl 0.092 Euro/kWh,
  • Strom 0.20 Euro/kWh.
  • Flüssiggas 0.108 Euro/kWh