Smart-Hybrid Autochen

Merzedes steigt in die Hybrid-Technologie ein. Gähn, dann verbrauchen die Luxuskarossen halt statt 12 nur noch 11 Liter, denkt man. Aber falsch!
Die neue Technik soll zuerst in den kleinen Smart-Benziner eingebaut werden. Für weniger als 1000 Euro Zuzahlung (laut Merzedes wären Kunden nicht bereit mehr dafür zu bezahlen) soll im Smart der Verbrauch um 10% auf 4,3 Liter pro 100 km gesenkt werden. Damit käme der Benziner an den Verbrauch des Diesels heran!

Die Technik nennt sich Micro-Hybrid-Drive (Bericht auf N-TV.de) und setzt zusätzlich auf eine Start-Stopp-Automatik.

Laut Autorechner würde sich ein Aufpreis von 1000 Euro innerhalb von zwei Jahren amortisieren, wenn man statt 5,9 (Normverbrauch laut Allianz-Autowelt.de) 4,3 Liter auf 100km verbraucht.

(10% Ersparnis auf 5.9 Liter sind keine 4,3 sondern 5,3, es bleibt die Frage, woher die Zahl stammt. Rechnet man mit 5,9 und 5,3 dauert die Amortisation fast 5 Jahre bei 30.000km im Jahr.)

Der Stern hat die Technik noch genauer beschrieben und auch eine Fahrprobe mit dem Kleinen gemacht.

Teilen Sie uns mit Ihrem Netzwerk. Danke!