Photovoltaik auf dem Dach bei Metro Düsseldorf

obs/METRO Group: NRW-Bauminister Wittke weiht Photovoltaik-Anlage ein / METRO Cash & Carry-Großmarkt mit SolardachDie Metro in Düsseldorf macht es wie Google (wir berichteten) und benutzt das große Flachdach für Photovoltaik. Gestern wurde die Großanlage vom nordrhein-westfälischen Minister für Bauen und Verkehr, Oliver Wittke eingeweiht.

Zur Anlage werden auch Zahlen herausgegeben (freut uns immer):

  • Gesamtleistung 230 kWp
  • ca 200.000 kWh Strom pro Jahr
  • Kollektorfläche 9.200 m2 (etwa ein Fußballfeld)
  • Dünnschicht-Solarzellen-Technologie
  • CO2-Einsparung 111 Tonnen pro Jahr
  • Die Photovoltaik-Anlage liefert 365 Tage im Jahr Strom.

Die Dünnschicht-Solarzellen-Technologie erlaubt, dass die Module als eine Art flexible Folie direkt auf das Dach aufgebracht
werden können.

Teure und die Gebäudekonstruktion belastende Trägerkonstruktionen sind nicht mehr nötig. Gut die Hälfte der Kollektorfläche ist mit diesen Solarpanelen der neusten Generation ausgestattet.

(Deshalb lehnen die drei Herren auf dem Bild wohl an einer Ständerkonstruktion der anderen Hälfte?)

Quelle: Presseportal.de, Metro Group (Bild: obs/METRO Group), 23.10.07

Teilen Sie uns mit Ihrem Netzwerk. Danke!

2 Gedanken zu “Photovoltaik auf dem Dach bei Metro Düsseldorf

  1. dormhagen

    wer hat die Anlage installiert. wo gibt es in der Nähe von 50389 (wesseling) installateure hierfür. der solche Anlagen insttalliert. Der Artikel ist sehr interessant und gut

  2. Beitragsautor

    Hallo, Herr Dormhagen,
    leider ist uns unbekannt, werd die Anlage gebaut hat.
    Wenn sich ein Anbieter aus Ihrer Region bei uns meldet, geben wir Ihnen gerne die Kontaktdaten.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Ingrid Beckmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.