Spritverbrauch bei höheren Geschwindigkeiten

Das Erste berichtet im Magazin PlusMinus darüber, wieviel mehr ein Auto verbraucht, wenn er schneller fährt als 120km/h und warum dies so ist.

Zum einen ist da der gesetzlich vorgeschriebene Verbrauchsmess-Zyklus mit Stadtfahrten/Landstraße und Autobahnfahrt mit maximal 90km/h. Die daraus berechneten Zahlen sind für den Verkaufsprospekt von PKW vorgeschrieben.

Das Magazin hat gemeinsam mit dem TÜV-Nord einen Autobahnzyklus hinzugefügt (Geschwindigkeiten von 160km/h). Dabei hat sich herausgestellt, dass viele Hersteller ihre Fahrzeuge auf den vorgeschriebenen Messzyklus optimiert haben, bei höheren Geschwindigkeiten aber die Technik nur noch auf Leistung ausrichten.

Folgende Techniken wurden angewandt:

  • Ausschalten des Katalysators (der Katalysatorsteuerung)
  • "Anfetten" der Brennkammer (Einspritzen von mehr Benzin als verbrannt wird, zur Kühlung).

Viele Autohersteller wollen nicht auf diese Techniken verzichten, andere tun es bereits. Welche Fahrzeuge wie aufgefallen sind, steht in diesem PDF zur Sendung.

Teilen Sie uns mit Ihrem Netzwerk. Danke!