Umrüstung von Diesel auf Gas möglich?

Bei dieser Frage spalten sich die Geister: warum sollen nur Benzin-Autos auf Autogas oder Erdgas umgerüstet werden können? Bei den aktuellen Diesel-Preisen wollen auch Diesel-Besitzer vermehrt ihre Autos auf Gas umrüsten.

Grundsätzlich kann man jedes Fahrzeug auf Gas umrüsten, allerdings ist dies bei Benzinern sehr viel einfacher. Benzin wird vergast und mit Hilfe der Zündkerze entzündet. Man kann also "einfach" eine weitere Zuleitung für Gas legen und statt Benzin-Luftgemisch das Gas im Kolben mit der Zündkerze anzünden.

Diesel ist dagegen ein Selbstzünder. Er wird im Zylinder solange komprimiert, bis er sich selbst entzündet und mit der Verpuffung den Kolben aus dem Zylinder stößt. Will man hier Gas entzünden, müsste man eine Zündkerze hinzufügen. Das macht die Umrüstung eines Diesels sehr teuer und umständlich (es wird aber gemacht z.B. bei Bussen im öffentlichen Nahverkehr).

Bei einem Diesel-PKW lohnt sich dieser Aufwand hingegen nicht. Eine einfache Umrüstung eines Benziners, "nur" Gasanschlüsse zum Zylinder hinzufügen, Leitungen und Tank legen, kostet schließlich schon zwischen 2000 und 4000 Euro. Diesel-Fahrer sollten nicht vergessen, dass sie trotz der hohen Preise noch einen Verbrauchsvorteil haben.

Mit unserem Rechner für die Auto-Umrüstung kann man selber ausrechnen, ob sich die Umrüstung eines Benziners auf Autogas (noch) amortisiert und wieviele Kilometer man fahren muss, bis dahin.

Update (8.7.08): Gas ist noch bis 2018 von der Mineralölsteuer befreit, es sei denn unsere Regierung entscheidet sich vorher noch um.

Einen guten Überblick über Autogas und die verschiedenen Technologien bietet Wikipedia (8.6.08).

Teilen Sie uns mit Ihrem Netzwerk. Danke!

20 Gedanken zu “Umrüstung von Diesel auf Gas möglich?

  1. akpinar taxen

    guten tag ,ich habe 7 fahrzeuge alle diesel w211 mercedes und vw touran kann mann die fahrzeuge auf erdgas oder lpg
    umrüsten und wie teuer wird es bei 7 fahrzeugen ich danke voraus und warte auf eine antwort.PS:wie lange würde so ein umbau wenn möglich dauern

  2. Beitragsautor

    Hallo, Herr Akpinar,
    mir ist keine Möglichkeit bekannt, Diesel-PKWs auf Gas umzurüsten, auch wenn es sich für ein Taxi vielleicht rechnen würde.
    Vielleicht ist unter unseren Lesern jemand, der weiterhelfen kann?
    Mit freundlichen Grüßen,
    Ingrid Beckmann

  3. Herr Akpinar taxen ich grüsse sie Kommen sie Nach Türkei Machan sie 7 Tage Urlaub ich Kann Ihre alle Fahrzeuge Umrüsten

    Grüsse Aus Eskişehir
    Saygilarimla Selamlar

  4. Pingback:

  5. Pingback:

  6. Dr. No

    Stationärer Biogasmotor beim Landwirt, 22kW, läuft mit dem Methan der danebenstehenden Biogasanlage; beim Kaltstart wird die ersten 2 Minuten autom. auf Diesel umgestellt; sowie er warm genug ist, wird automatisch auf das Biogas umgestellt.
    Von Zündkerzen (Wie beim Ottomotor) habe ich nichts gesehen.
    Ob er Glühkerzen hatte, z.B. für winterlichen Kaltstart- weiss ich
    nicht. (vergessen, zu fragen oder zu schauen).
    Wer weiß mehr dazu ? 3.7.2012

  7. Michael Dolff

    Lieber Schreiber,

    Sie sind befangen, es ist unüberlesbar, dass Sie das Argument des ökologischen Nutzens ausser Acht lassen; es kommt die Fantasie auf, als seien Sie ein Lobbyist der Petrolindustrie !
    Grundsätzlich ist zu sagen: Dass es ökologisch per se sinn macht, auch aus finanziellen Erwägungen. 1. Ist die Förderung dieses Kraftstoffes noch ca. 15 Jahre gewährleitet und 2. ist due Lebens-Laufleistung eines PKW zu berücksichtigen. Diese leigt heute für Benzin angetriebene Mittelklasse PKW bei ca. 400.000,
    bei Dieselfahrzeugen bei ca 1.000.000 bei Lebenszeiten von 10-17 jahren

    Bei Autofahrerein, die die i.W. öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen, um z.B. Ihren Geldbeutel und/0der Iihre Nerven zu schonen, und die demzufolge ein Sonntagsauto stehen haben , bei einer Jahreslaufleitung unter 5 -9 tsd km , ist von einer solchen Investition abzuraten

    mfg

    aus der einzigen Welt und aus einem einzigen unwiederholbaren Leben

  8. Beitragsautor

    Da bleibt die Frage, ob man denn einen PKW wirklich 400.000 km fahren will. Klar, das hält der Motor aus, aber die Sitze sind verschlissen, die Türgummis morsch, das Lenkrad abgegriffen, etc
    Von den üblichen Verschleißteilen mal abgesehen.
    Dazu kommt, dass ich das Fahrzeug dann weit über 15-20 Jahre fahren muss.... In der Zeit hat sich die Sicherheitstechnik deutlich weiterentwickelt....

    Für Taxifahrer und andere, die kommerziell fahren, lohnt es sich vielleicht.... (die haben auch Ledersitze..... und schaffen die Kilometer in kürzerer Zeit)

  9. TobiRunner

    Also in Polen haben wir unsere 2 Autos Umruesten lassen. Zwar keine Diesel aber Benziner. im Vergleich zu Deutschland kostet sowas in Polen bis zu 750 maximal, kommt auf die LPG Tank groesse an.
    diesel werden dort bei Spezialisten derzeit auch schon umgeruestet. dieses denke ich ist da nur mit ein wenig mehr zu berechnen. wenn es bei 1000 euro Je Fahrzeug liegen mag.

    Besten Gruss
    TobiRunner

  10. Beitragsautor

    Danke für den Tipp!
    Von hier im Ruhrgebiet ist Polen allerdings zu weit. Vielleicht, wenn man die Umrüstung mit einem Urlaub verbindet...

    Man muss das Fahrzeug dann auch noch zum TÜV bringen. Daran sollte es aber nicht scheitern!

  11. Ihnen muss klar sein, wenn ein Auto umgerüstet wurde ist erstmal die Betriebserlaubnis erloschen. Sie müssen also die 7 PKW's alle beim TÜV vorstellen. Sind die Gasanlagen in Polen eingebaut und haben keine ABE für Deutschland bedeutet das ein Haufen Probleme. Ich denke mehr Sinn macht, die Autos auf Pflanzenöl umzubauen (ca.0,86 €/L). Die Anlagen kosten fast das selbe wie LPG Anlagen, aber der Umbau ist wesentlich unproblematischer. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie Pflanzenöl (nicht Biodiesel) zuhause aufbewahren können. Zudem lassen sich alle Autos auf die ursprüngliche Art zurück rüsten (Wiederverkaufswert ist höher)!!!

    MFG

  12. schurfberg

    Dieselfahrzeuge auf Pflanzenöl umrüsten lohnt nicht .Der Preis liegt heute bei
    1,21€/Liter und unterliegt der Mineralölsteuer.
    LPGas wäre eine gut Alternative 0.59 € /Liter.
    Wie sollte es fuktionieren?
    Wer hat eine Antwort?

    Gruß schurfberg

  13. Pingback:

  14. wirminghaus

    Hallo,
    schon mal was von " Zündstrahlmotor " gehört ???
    unter diesem Begriff ist bei Wikipedia die ganze Sache besten erklärt.

    Bin selbst schon mal mit einem Mercedes 290 GD, umgerüstet auf
    LPG, gefahren.

    Ergo : es funktioniert !!!!

  15. László Rusvai

    In Ungarn in Veszprém ein Golf2
    Diesel 1,6 L umgerüstet wurde auf LPG 2008.
    Ergebnis: 10 Liter LPG wurde testweise eingetankt.
    470 KM wurde erstmal damit gefahren über Landstraßen und Ortschaften gemischt.
    Verbrauch wurde 1,7-1,8 Liter auf 100 KM angegeben.
    Unmissverständlich , der Tank wurde nicht leergefahren bei Test.
    Der Diesel Anlage kommt komplett raus.
    4 mal Plasma Kerzen, Zünd Anlage und ein Vergaser muss ranbringen.
    Etwas einfacher in ein Benziner ein Diesel Motor einbauen,dort ist der Vergaser Steuerung schon vorhanden ist.
    Ich fahre selbst ein Golf2 26 Jahre jung, 11 Jahre mit LPG.
    Zur Zeit über 1,3 million KM drinn.
    Fast jeder Wochenende Stuttgart-Budapest+100KM und zurük.
    Der Golf ist unschlagbar!
    Mal eine Frage, wie reagiert der Gesetzgeber bei Feinstaub Alarm auf LPG Fahrzeuge?
    Beispiel in Stuttgart zurzeit.

  16. b. Kaiser

    Wenn man 'Diesel auf Erdgas umbauen' googelt gibt es einen Link zu z.B. Omnitek. Die bieten Dieselumbauten für LKW-Motoren an. Für technisch versierte Leser ist das Info-Angebot ziemlich umfangreich und plausiebel. Allerdings ist die Leistungausbeute mit 30 - 35 PS pro Liter Hubraum für einen PKW natürlich ein Rückschritt in die automobile Frühzeit. Sicher wird aber angesichts der Diskussion um das Verbot von Diesel-Autos in den Städten da dran in Zukunft gearbeitet.
    Bleiben wir also am Thema.
    Was übrigens der Taxi-Kollege aus der Türkei behauptet, dass in der Türkei dieser Umbau längst möglich und praktiziert ist/wird, scheint mir für Deutschland nicht nachvollziebar, eher ein typisches Märchen aus tausend-und-einer-Nacht. Was hört man schon aus der Türkei in letzter Zeit an staunenswertem!

    Gruß aus Europa

  17. Albin Troger

    Albin Troger
    1.Mai 2017
    Diesel Motore bis ca 200Kw umzurüsten auf Erdgas ist kein Problem mit nahezu gleichbleibender Leistung ist heute kein Problem.
    Vor allem für Busse im Innerstätischen Bereich zur Reduzierung von großer Umweltbelastung geeignet.
    Klein LKW von Zulieferanten im Stadtbereich usw. den Diesel Motor auf Erdgas um zu bauen kein Problem.
    wenn sie möchten können sie mich gerne kontaktieren albin@amexeuro.com
    Grüße AT

  18. Vielen Dank für den hilfreichen Beitrag. Die Umrüstung von Diesel auf Gas klang ziemlich kompliziert, doch heutzutage ist dies fast überall vertreten. Neulich habe ich mich mit einem Bekannten unterhalten und wir sind bei der Frage stehen geblieben, ob Gasmotoren mehr Ersatzteile benötigen als die ursprünglichen Motoren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.