Kinder

Laut Pressemitteilung der deutschen Energie-Agentur können Jugendliche mit einem Familien-Vertrag Strom sparen, Taschengeld erhöhen und gewinnen: mit dem PowerPakt. Jugendliche sollen dabei zu Hause unnötigen Energieverbrauch vermeiden. Als Belohnung bekommen sie von ihren Eltern die Hälfte der eingesparten Stromkosten als zusätzliches Taschengeld. So lernen nicht nur Kinder, sondern vielleicht auch die Eltern, mit Strom sparsam umzugehen. Mitmachen geht so:

  1. Familien schließen einen zeitlich befristeten "Vertrag", den PowerPakt, und melden sich kostenlos unter www.powerscout-online.de an.
  2. Die Jugendlichen müssen für mindestens zwei Monate zu Hause Strom sparen. Damit nicht jeder selbst rechnen muss, wie stark die Stromkosten sinken, stellt die Initiative EnergieEffizienz unter www.powerscout-online.de einen eigenen Rechner bereit und zeigt Tipps und Tricks zum Strom sparen.

Unter allen angemeldeten Teilnehmern des PowerPakts werden im Dezember Preise verlost: z.B. energieeffizientes Laptop, Digitalkamera, usw.

Quelle: Pressemitteilung der deutschen Energie-Agentur dena.

Mit kleinen Schritten gegen den Klimawandel: Auch Kinder können zum Energie sparen ermuntert werden, wie an dieser Stelle schon früher berichtet wurde (Energie sparen für Kinder). Diesmal haben die kleinen Klimaschützer Grüne Meilen während der Europäischen Woche der Mobilität (16.-22.September) gesammelt.

Kindergarten- und Grundschulkinder beteiligen sich auch in Deutschland an der europaweiten Kindermeilen-Kampagne des Klima-Bündnis der europäischen Städte. Sie fahren mit Rad oder Roller, gehen zu Fuß und mit Inlinern in den Kindergarten oder zur Schule. Kinder aus über 150 Städten und Gemeinden in Deutschland haben eine Woche bewusst umweltfreundliche Verkehrsmittel genutzt. Für jeden umweltfreundlich zurückgelegten Weg haben Kinder einen Beitrag gegen den Klimawandel geleistet und haben dafür eine Grüne Meile erhalten. Die Aktion bietet damit auch die Möglichkeit, Laufgemeinschaften zu bilden, bei denen auch die Kleineren sicher in die Schule kommen. Hier erziehen auch Kinder die Eltern: das Elterntaxi erübrigt sich von selbst.

Bis Mitte November 2007 werden Kinder in Deutschland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Portugal, Österreich, Schweden, Schweiz und in der Türkei noch Grüne Meilen sammeln. Die europaweit gesammelten Grünen Meilen werden Anfang Dezember auf der UN-Klimakonferenz in Indonesien übergeben. Angestrebt sind mindestens 801.500 Meilen für 2007, was einer 20fachen Umrundung der Erde entspricht.

3 Kommentare

Energie sparen soll auch für die kleinsten Familienmitglieder leichter gemacht werden. Das Klima-Musical Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der Erde für Kinder erzählt in anschaulicher Weise, wie Kinder durch Energie sparen dazu beitragen können, dass Eisschollen an den Polen nicht mehr schmelzen.

Denn am Nordpol und am Südpol leben der Eisbär und der Pinguin. Als ihre Schollen immer kleiner werden, gehen sie zu den Menschen und versuchen ihnen klar zu machen, dass es so nicht mehr weitergehen kann. In einer Stadt treffen sie auf zwei Kinder, in deren Wohnung die Stromfresser Ampere, Volt und Watt ihr Unwesen. Die Kinder bekommen von Eisbär und Pinguin die „Lizenz zum Ausschalten“.

Das musikalische Hörspiel ist ein Projekt des KONTAKTE Musikverlags mit dem BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland entstanden und ist schon vor der Veröffentlichung von der UNESCO als „Offizielles UN-Dekadeprojekt“ der Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet worden! Neben der Hörspiel-CD ist eine Lieder-CD zusätzlich mit allen Playbacks und ein Buch erschienen.

Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der Erde