Archive für den Monat: März 2010

Biomimicry ist die Wissenschaft, natürliche Prozesse und Designs zu kopieren, für den Menschen nutzbar zu machen und dabei die Umwelt zu verbessern. (Biomimicry bei Wikipedia).

Statt natürliche Ressourcen zu verbrauchen, werden Lebensprozesse abgebildet, die unendlich so weiter gehen könnten (Stichwort: Nachhaltigkeit).
Die Ideen wurden schon im Rahmen unserer Cradle 2 Cradle Serie ausführlich vorgestellt.

Janine M. Benyus hat die Forschung im Bereich Biomimicry zusammengestellt und trägt die Ergebnisse gut lesbar zusammen.

Biomimicry Ideen

  • Lebensmittel anbauen wie in der Prärie
  • Solare Energie einfangen wie ein Blatt
  • Stoffe weben wie eine Spinne
  • Medizin finden wie ein Schimpanse
  • Wie eine Zelle rechnen
  • Geschäfte machen, wie ein Wald

Auf ihrer Reise durch die Forschungslabore lernt sie viele interessante Wissenschaftler kennen und beschreibt die Theorie hinter den Entdeckungen.

Video des Vortrags von Janine M. Benyus bei TED

Die Autorin ist heute Leiterin des Biomimicry-Instituts in Montana, USA.

Ist das Buch wirklich lesenswert?

Es ist spannend und übersichtlich. Allerdings ist es vor fast 15 Jahren veröffentlicht worden (1997). Einige der Zahlen und Ideen sind daher leicht veraltet. Trotzdem lesenwert.

Buch-Ausgabe zu verschenken

Wir verlosen unsere gekaufte Ausgabe des Buchs unter den Kommentatoren dieses Artikels (innerhalb der ersten zwei Wochen nach Erscheinen). Einfach einen Kommentar oder Trackback hinterlassen und das Buch könnte Ihres werden.

Freikarten für die BauMesse NRW in vom 26. bis zum 28. März 2010 in Dortmund

Unsere Expertin in Sachen Holzbau, Bauingenieurin Tanja Dasbeck, ist auf der BauMesse NRW vertreten und lädt Sie ein, sie an ihrem Stand zu besuchen.

Dipl.-Ing. Tanja Dasbeck wird auch einen Fachvortrag zum Thema “Alt-/Neubau: Angebotsvergleiche - gewusst wie!” halten.

Das breite Angebotsspektrum der Messe rund ums Bauen & Wohnen, Modernisieren, Finanzieren und Energiesparen, wird als Orientierungshilfe für Kaufentscheidungen genutzt und wahrgenommen. Die neuesten Produkte werden in Augenschein genommen, Angebote werden miteinander verglichen und nach künftigen Lieferanten Ausschau gehalten.

Wer an der Messe Interesse hat, meldet sich direkt bei Tanja Dasbeck für eine Freikarte.